Unabhängiges Informations- und Karriereportal für die gesetzliche Krankenversicherung
Montag, 11.12.2017

News & Meldungen

Gleitzonenrechner 2018

Neuer Berechnungsfaktor für Beiträge aus "Midijobs" bis 850 Euro

29.11.2017·Zur Ermittlung des Arbeitnehmeranteils am Sozialversicherungsbeitrag wird das Entgelt aus Beschäftigungen innerhalb der "Gleitzone" rechnerisch zunächst reduziert. Der hierfür wichtige Faktor "F" wird ab 01.01.2018 angehoben. "Midijobber" zahlen ihre Beiträge damit aus einem höheren Entgelt.

Entgelte aus Beschäftigungen in der sogenannten "Gleitzone" von 450,01 bis 850,00 Euro pro Monat unterliegen nicht vollständig der Beitragspflicht zur Sozialversicherung (SV). Die Berechnung des Beitragsanteils für Arbeitnehmer erfolgt aus einem rechnerisch reduzierten Entgelt. Die hieraus resultierende Beitragsvergünstigung soll zur Aufnahme auch niedrig entlohnter Beschäftigungen motivieren.

Anteil des beitragspflichtigen Entgelts steigt

Wichtiger Bestandteil der vorzunehmenden Entgeltreduzierung ist der sogenannte Faktor "F". Seine Berechnung ist gesetzlich geregelt und erfolgt in Abhängigkeit zu den jeweils aktuellen SV-Beitragssätzen. Für 2018 steigt der Faktor von 0,7509 auf 0,7547. Da neben den Arbeitnehmeranteilen am SV-Beitrag auch die Arbeitgeberumlagen (U1, U2 und Insolvenzgeld) aus dem reduzierten Entgelt berechnet werden, müssen zudem die Arbeitgeber grundsätzlich tiefer in die Tasche greifen. Der Faktor "F" wird jährlich vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) bekanntgegeben und im Bundesanzeiger veröffentlicht. Trotz des höheren Entgelts kann jedoch die tatsächliche Beitragsbelastung für 2018 geringer ausfallen, da insbesondere der Beitragssatz zur Rentenversicherung und die Zusatzbeitragssätze vieler Krankenkassen sinken werden.

Neuberechnung der Beiträge für 2018

Wir hoch die Beiträge im Einzelfall sind, kann mit dem Gleitzonenrechner (vgl. "Links zum Thema") ermittelt werden. Das Online-Tool ist kostenfrei und bietet zahlreiche Zusatzfunktionen wie die Beitragsberechnung für Teilmonate oder aus Entgelten mit Einmalzahlungen oder für Mehrfachbeschäftigte. Auch die Arbeitgeberumlagen werden berechnet.

 

Immer aktuell - der kostenfreie GKV-Newsletter:

GKV-Newsletter

Info|Hilfe|Datenschutzerklärung


Termine

Terminhinweis zu den Themen Krankenkasse, Gesundheitspolitik und Karriere in der GKV:

Termine
Weitere News

Finanzergebnisse der GKV bis zum 3. Quartal 2017

Reserven der Krankenkassen steigen auf 18,6 Milliarden Euro / Ministerium sieht Spielraum für Zusatzbeiträge

Die gesetzlichen Krankenkassen haben im 1. bis 3. Quartal des Jahres 2017 einen Überschuss von rund 2,52 Milliarden Euro erzielt....

 

GKV-Finanzentwicklung

Krankenkassen steigern Überschuss bis September auf 2,5 Milliarden Euro

Die gesetzlichen Krankenkassen liegen nach einem Vorabbericht zu den offiziellen Zahlen des Bundesgesundheitsministeriums (BMG) weiterhin deutlich im Plus. Alleine im...

 

Beschluss der Bundesregierung

Beitragssatz zur Rentenversicherung sinkt auf 18,6 Prozent

Der Beitrag zur gesetzlichen Rentenversicherung sinkt ab 01.01.2018 um 0,1 Punkte auf 18,6 Prozent. Das hat das Bundeskabinett am Mittwoch...

mehr News...