Unabhängiges Informations- und Karriereportal für die gesetzliche Krankenversicherung
Freitag, 20.01.2017

News & Meldungen

Beschluss im Bundesrat

Neue Rechengrößen in der Sozialversicherung für 2017

28.11.2016·Mit den neuen Rechengrößen steigen insbesondere die Beiträge für Besserverdiener. Zugleich wird die Versicherungspflicht ausgedehnt, so dass der Wechsel in eine private Krankenversicherung schwieriger wird.

Der Bundesrat hat in seiner 951. Sitzung am 25.11.2016 die Verordnung über maßgebende Rechengrößen der Sozialversicherung für 2017 beschlossen. Wichtige Werte sind hierbei die Beitragsbemessungsgrenzen, die Bezugsgrößen und die Versicherungspflichtgrenzen. Sie bestimmen die Maximalhöhe des beitragspflichtigen Entgelts, die Bemessung wichtiger Leistungen in der Sozialversicherung sowie die Grenzen der Versicherungspflicht.

Alleine für die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) ergibt sich aus der Anhebung der Beitragsbemessungsgrenze (BBG) von aktuell jährlich 50.850,00 Euro auf 52.200,00 Euro ein Mehrbeitrag von bis zu 197,10 Euro (Gesamtbeitrag, allg. Beitrgssatz ohne Zusatzbeitrag). Die Versicherungspflicht- bzw. Jahresarbeitsentgeltgrenze (JAEG) in der GKV steigt von jährlich 56.250,00 Euro auf 57.600 Euro und verpflichtet damit alle bisher nicht versicherungspflichtigen Arbeitnehmer mit einem Einkommen in diesem Bereich zur Mitgliedschaft in der GKV. Einzelheiten zu den Rechengrößen finden Sie unter "Links zum Thema".

Anpassung erfolgt anhand der Lohnentwicklung

Die Anpassung der SV-Rechengrößen erfolgt anhand der Lohn- und Gehaltsentwicklung im Vorjahr (hier also 2015). Dabei wird auf die Bruttolöhne und Gehälter je Arbeitnehmer zurückgegriffen, die vom Statistischen Bundesamt (Destatis) ermittelt werden. Demnach betrug die Lohnzuwachsrate 2015 bundeseinheitlich 2,65 Prozent (alte Bundesländer 2,46 Prozent, neue Bundesländer 3,91 Prozent).

Das Bundeskabinett hatte den vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) vorgelegten Entwurf zur Verordnung bereits am 12.10.2016 beschlossen (vgl. "Links zum Thema").

 

Immer aktuell - der kostenfreie GKV-Newsletter:

GKV-Newsletter

Info|Hilfe|Datenschutzerklärung


Termine

Terminhinweis zu den Themen Krankenkasse, Gesundheitspolitik und Karriere in der GKV:

Termine
Weitere News

Offensive Bewerbung gefordert

Krankenkassen: Kassenärztliche Vereinigungen "verstecken" ihre Terminservicestellen

Gesetzlich krankenversicherte Patienten können sich seit Ende Januar 2016 an die Terminsservicestellen der Kassenärztlichen Vereinigungen (KVn) wenden, um einen Termin...

 

Pflegeversicherung 2017

Höherer Beitragssatz für mehr Leistungen - Umstellung auf fünf Pflegegrade

Aktuell erhalten in Deutschland rund 2,8 Millionen Menschen Leistungen aus der sozialen Pflegeversicherung. Im Zuge der Neudefinition der Pflegebedürftigkeit und...

 

Änderungen zum Jahreswechsel

Fusionen und Zusatzbeiträge der Krankenkassen für 2017

Gut ein Viertel aller Kassen haben ihren Beitragssatz für 2017 angehoben. Die Spanne der Sätze reicht dabei von 14,9 bis...

mehr News...