Deutsche Krankenhausgesellschaft DKG|10.09.2021

PRESSEMITTEILUNG

Mehr als 90 Prozent der Intensivpatienten ungeimpft

Berlin (kkdp)·Krankenhäuser unterstützen Impfkampagne der Bundesregierung

Die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) unterstützt die Impfkampagne der Bundesregierung #HierWirdGeimpft, die am kommenden Montag startet. Unter dem Hashtag #HierWirdGeimpft können sich Einrichtungen, die Corona-Schutzimpfungen unkompliziert anbieten, in sozialen Netzwerken kenntlich machen und so dazu beitragen, die zu niedrige Impfquote in Deutschland zu steigern.

Dazu erklärt der DKG-Vorstandsvorsitzende Dr. Gerald Gaß: "Der bisherige Impffortschritt hat die Krankenhäuser spürbar entlastet, die Situation ist heute eine ganz andere als vor einem Jahr. Dennoch füllen sich die Intensivstationen derzeit wieder. Dabei ergibt sich ein eindeutiges Bild: Mehr als 90 Prozent der Intensivpatienten mit Covid-19 sind ungeimpft. Impfdurchbrüche gibt es fast nur bei sehr alten Erkrankten mit einem geschwächten Immunsystem. Auf den Intensivstationen liegen heute vor allem Patientinnen und Patienten jüngeren und mittleren Alters - also aus jener Gruppe, in der gerade zwei Drittel geimpft sind. Es zeigt sich überdeutlich, dass nur eine Impfung die Pandemie beenden und das Gesundheitswesen sicher vor Überlastung schützen kann. Die Krankenhäuser erleben nicht mehr eine Pandemie der Alten und Kranken, sondern eine Pandemie der Ungeimpften. Die DKG unterstützt daher die Kampagne #HierWirdGeimpft und ruft alle Einrichtungen, denen es möglich ist, dazu auf, unkomplizierte und niedrigschwellige Impfaktionen anzubieten und diese mit dem Hashtag kenntlich zu machen."

Alle Informationen zur Kampagne finden sich unter www.HierWirdGeimpft.de.

Pressekontakt:

Joachim Odenbach
Pressesprecher
Telefon 030/39801-1020
pressestelle@dkgev.de


GKV-Newsletter
GKV-Newsletter - "einfach" informiert bleiben

Der kostenfreie Infoservice zur GKV und Gesundheitspolitik