Unabhängiges Informations- und Karriereportal für die gesetzliche Krankenversicherung
Freitag, 24.02.2017

Themen der GKV

Kassenwahl

Wenn Sie Ihre Kasse wechseln möchten, empfehlen wir Ihnen folgende Schritte:

1. Vergleichen Sie das Angebot
Als ersten Schritt vergleichen Sie das Angebot der Krankenkassen. Ein Zusatzbeitrag bzw. eine Beitragsprämie sollte dabei nicht alleiniges Kriterium für die neue Krankenkasse sein, da wenige Mehrleistungen oder das Angebot einer besonderen Versorgungsform (z. B. Hausarztarif, Chronikerprogramme DMP oder interdisziplinäre Versorgung) im Einzelfall einen günstigeren Beitrag mehrfach aufwiegen können. Bei kkdirekt können Sie Krankenkassen, die Ihre Wunschleistungen anbieten, über die Schnellsuche, die Detailsuche zu Zusatzleistungen oder einfach über die Volltextsuche besonders schnell ausmachen.

2. Kündigung der alten Kasse
Haben Sie sich für eine neue Krankenkasse entschieden, ist es notwendig, dass Sie Ihrer alten Kasse fristgerecht und unter Einhaltung der Bindungsfrist kündigen. Die Kündigung bedarf keiner besonderen Form, sollte aus Gründen der Rechtssicherheit jedoch schriftlich erfolgen. Wichtig für die Gültigkeit der Kündigung ist, dass sie der alten Kasse noch innerhalb der Kündigungsfrist "vorliegt", das rechtzeitige Absenden reicht nicht aus. Die gekündigte Kasse ist verpflichtet, Ihnen binnen 14 Tagen eine schriftliche Bestätigung Ihrer Kündigung auszustellen.

3. Wahl der neuen Kasse
Die Kündigungsbestätigung legen Sie zusammen mit Ihrer Beitrittserklärung der neu gewählten Krankenkasse vor. Diese stellt Ihnen dann "unverzüglich" eine Mitgliedsbescheinigung aus, welche Sie Ihrem Arbeitgeber (bzw. der zur Ab- und Anmeldung verpflichteten Stelle) noch innerhalb der Kündigungsfrist vorlegen müssen, damit die Kündigung vollzogen und die neue Mitgliedschaft eingegangen wird.

Überlegen Sie es sich nach erfolgter Kündigung doch anders und wählen keine neue Krankenkasse, bleibt Ihre alte Mitgliedschaft ohne Einschränkungen und kraft Gesetz bestehen. Die Rücknahme der Kündigung ist hierbei zwar sinnvoll, allerdings nicht notwendig.

 

Immer aktuell - der kostenfreie GKV-Newsletter:

GKV-Newsletter

Info|Hilfe|Datenschutzerklärung