Unabhängiges Informations- und Karriereportal für die gesetzliche Krankenversicherung
Freitag, 17.11.2017

Mitteilung

Statistisches Bundesamt|10.01.2017

PRESSEMITTEILUNG

Teilzeitbeschäftigung: Jede siebte Teilzeitkraft hat den Wunsch nach Mehrarbeit

Wiesbaden·Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Deutschland sollen laut einem Gesetzentwurf künftig das Recht bekommen, nach einer Phase der Teilzeitarbeit wieder zu ihrer ursprünglichen Arbeitszeit zurückzukehren. Bislang gibt es nur einen Anspruch auf zeitlich unbegrenzte Teilzeitarbeit.

Im Jahr 2015 wünschten sich 14 % der Teilzeitbeschäftigten im Alter von 15 bis 74 Jahren zusätzliche Arbeitsstunden und würden dafür auch zur Verfügung stehen. In den letzten Jahren ist der Anteil dieser sogenannten Unterbeschäftigten an den Teilzeitbeschäftigten allerdings zurückgegangen - im Jahr 2011 lag er noch bei 19 %. Die deutlich seltener in Teilzeit beschäftigten Männer äußerten häufiger den Wunsch nach Mehrarbeit (19 %) als Frauen (13 %).

Neben Unterbeschäftigten gab es im Jahr 2015 aber auch Erwerbstätige - in erster Linie Vollzeitbeschäftigte -, die weniger arbeiten wollten: Insgesamt wünschten sich 3 % der Vollzeitbeschäftigten zwischen 15 und 74 Jahren, ihre Arbeitsstunden bei entsprechend verringertem Einkommen zu reduzieren.

Pressekontakt:

Statistisches Bundesamt
Klaus Pötzsch, Leiter der Pressestelle
Telefon: +49 (0) 611 / 75 - 34 44
Telefax: +49 (0) 611 / 75 - 39 76


 

Immer aktuell - der kostenfreie GKV-Newsletter:

GKV-Newsletter

Info|Hilfe|Datenschutzerklärung