Unabhängiges Informations- und Karriereportal für die gesetzliche Krankenversicherung
Freitag, 17.11.2017

News & Meldungen

Nach Abrechnungsbetrug

Fristlose Kündigung von Versorgungsverträgen durch Pflegekassen möglich

07.02.2017·Werden Leistungen aus einem Versorgungsvertrag fehlerhaft abgerechnet, kann dies die sofortige Kündigung auch aller weiteren Verträge mit demselben Leistungserbringer durch die Kostenträger in der sozialen Pflegeversicherung zur Folge haben. Dies hat das Landessozialgericht Niedersachsen-Bremen in mehreren aktuell veröffentlichten Beschlüssen entschieden.

In drei Eilverfahren hat das Landessozialgericht (LSG) Niedersachsen-Bremen entsprechende Entscheidungen der Sozialgerichte Stade und Bremen bestätigt. Die Landesverbände der Pflegekassen hatten zuvor Versorgungsverträge mit zwei von derselben Geschäftsführerin geführten Pflegeunternehmen, die in Cuxhaven Pflegedienste betreiben, wegen Abrechnungsbetruges...

 

meineGKV - Vorteile der Registrierung (kostenfrei)

Als angemeldeter Nutzer von krankenkassen direkt haben Sie neben dem vollen Lesezugriff für alle Beiträge weitere Vorteile:

  • Persönliche Lese- und Merkliste inklusive Notizfunktion,
  • Einrichtung eines individuellen GKV-Stellenalarms,
  • Höhere Detailstufe bei den Daten der Krankenkassen,
  • Zusätzliche Infos und Funktionen (z. B. Vorstandsbezüge, Gleitzonenrechner),
  • Weitere Inhalte und Administrationsoptionen für den GKV-Newsletter,
  • Zeitlich unbegrenzte Recherchemöglichkeit im kompletten Archiv

Mehr Infos zu meineGKV|einloggen|registrieren

 

Immer aktuell - der kostenfreie GKV-Newsletter:

GKV-Newsletter

Info|Hilfe|Datenschutzerklärung


Termine

Terminhinweis zu den Themen Krankenkasse, Gesundheitspolitik und Karriere in der GKV:

Termine
Weitere News

Zusatzbeitragssatz 2018

"Relative Beitragserhöhung" löst kein Sonderkündigungsrecht für Versicherte aus

Ab Januar 2018 wird der "durchschnittliche Zusatzbeitragssatz" um 0,1 Punkte gesenkt. Gehen die Kassen diesen Weg nicht mit, erhöhen sie...

 

Grundsatzentscheidung / Landessozialgericht

"Systemmangel" verpflichtet Krankenkasse zur Erstattung ärztlicher Leistungen durch nichtärztliche Erbringer

Im Zuge eines sogenannten "Systemmangels" haben gesetzlich Krankenversicherte auch dann einen Anspruch auf Erstattung ärztlicher Behandlungsleistungen, wenn diese nicht durch...

 

Urteil des Bundessozialgerichts

Kasse nach versäumter Entscheidungsfrist an "fiktive Leistungsgenehmigung" gebunden

Entscheidet eine Krankenkasse nicht fristgerecht über einen Leistungsantrag, kann der Versicherte die Leistung kraft "fiktiver Genehmigung" verlangen. Hierbei ist weder...

mehr News...